Bodebuz
Hinter dem Holunderbusch
Dirk Liedtke
Kurzgeschichte
Putbusfotos
Impressum
Blog
Gästebuch



Bodebuz ist einer von vielen alten slawisch stämmigen Namen für die heutige Stadt Putbus, der ehemaligen Fürstenresidenz auf der Insel Rügen. Die Namen leiten sich von epod boz her, was hinter dem Holunderbusch bedeutet und auf die mittelalterliche Burg im dichten Wald zurück führt. Den Ort selbst gründete Fürst Wilhelm Malte im Jahr 1810. Mein Roman "Hinter dem Holunderbusch" ist dem 200. Jubiläum meiner Heimatstadt gewidmet. Gehört heute ein Japanischer Garten in den Fürstlichen Park der Kleinstadt Putbus? Im Roman bildet Putbus das Lokalkolorit für eine Handlung, die sich auch irgendwo anders an der Ostseeküste zugetragen haben könnte. In der Gegenwart handelnde Personen sind fiktiv. Absichtlich gebe ich meist kein authentisches Abbild der heute realen Stadtentwicklung wieder. In vereinzelten Rückblenden versuche ich hingegen, mich auf historische Quellen berufend, die ersten Jahre der Ortsentwicklung nachzuzeichnen. Mit dem Wissenschaftsverlag des IT-College Putbus hat sich ein ortsansässiger Verlag (regulärer Vertrag, kein Druckkostenzuschuss) als Herausgeber dem Roman angenommen www.wissenschaftsverlag-putbus.de Die Premierenlesung fand am 20. Mai 2010 in der Aula des IT-College Putbus statt. Das Putbusser Projekt abrundend, liegen dem Roman szenenkundige Zeichnungen des Putbussers Torsten Seegert www.pommerland.com bei.